Oktober 2023

Materialkompass Verbraucherbildung: zwei unserer Unterrichtsmaterialien mit Sehr gut bewertet

Tolle Auszeichnung für die Bildungsplattform Wandel vernetzt denken: Zwei ihrer Unterrichtsstunden wurden vom Materialkompass Verbraucherbildung des Bundesverbands der Verbraucherzentralen geprüft und mit Sehr gut bewertet:

CO2-Kompensation – ist es möglich, klimaneutral zu fliegen?

Stehen Produktkennzeichen (Siegel) zwangsläufig für höhere Standards?

Ein interdisziplinäres Team von Fachleuten hatte die beiden Unterrichtsstunden auf Basis eines wissenschaftlich erstellten Bewertungsrasters begutachtet. Dabei wurden unterschiedliche Aspekte der Teilbereiche Inhalt, Didaktik und Gestaltung betrachtet.

Zugleich wurden die beiden Materialien in den Materialkompass Verbraucherbildung aufgenommen. Dort lassen sich die ausführlichen Bewertungen der Materialien einsehen:

Unterrichtsmaterial: CO2-Kompensation – ist es möglich, klimaneutral zu fliegen? | Verbraucherbildung.de

Unterrichtsmaterial: Stehen Produktkennzeichen zwangsläufig für höhere Standards? | Verbraucherbildung.de

Juni 2023

Neu: 72 Arbeitsblätter zu Nachhaltigkeit und Generationengerechtigkeit – kostenlos

Mit dem Start unserer neuen Webseite bieten wir Ihnen jetzt zu Nachhaltigkeit und Generationengerechtigkeit nochmals deutlich mehr als zuvor: Zusätzlich zu unseren Unterrichtsmodulen (einsatzfertigen Unterrichtsstunden) können Sie nun auf 72 Arbeitsblätter zugreifen – wie gewohnt, kostenlos. Die Arbeitsblätter enthalten auch Lösungsvorschläge für die Lehrkraft.

Umfassen die Unterrichtsmodule jeweils einen größeren Themenumfang, behandeln die Arbeitsblätter einzelne Aspekte. Das ermöglicht Ihnen, noch zielgerichteter Material auszuwählen. Die Arbeitsblätter befinden sich auf den Sites der einzelnen Themen zum Download, neben den Unterrichtsstunden und den Lernvideos (falls vorhanden).

Zu den Themen und Arbeitsblättern

September 2022

Unterrichtsmaterial zu Generationengerechtigkeit und Nachhaltigkeit: Auf Shortlist für BELMA-Awards

Großer Erfolg für die Bildungsplattform Wandel vernetzt denken: Das von ihr herausgegebene Unterrichtsmaterial der Themeneinheit Generationengerechtigkeit und Nachhaltigkeit wurde von der Jury der Best European Learning Material Awards 2022 auf die Shortlist gesetzt. Damit ist dieses Unterrichtsmaterial in die Endausscheidung für einen Award gekommen.

Die Best European Learning Material Awards werden vergeben von der European Education Publishers Group ‒ einem europaweiten Verband von Schulbuchverlagen ‒, der International Association for Research on Textbooks and Educational Media und der Frankfurter Buchmesse. Die Shortlist bildet eine Vorauswahl an Unterrichtsmaterial, das die acht Bewertungskriterien der Auszeichnung in besonderem Maß erfüllt. Die Verleihung der Awards wird auf der Frankfurter Buchmesse erfolgen.

Die Themeneinheit Generationengerechtigkeit und Nachhaltigkeit der Bildungsplattform Wandel vernetzt denken umfasst 13 hochwertige und einsatzfertige Unterrichtsmodule. Sie können von der Webseite der Bildungsplattform kostenlos heruntergeladen werden. Einsetzen lassen sie sich etwa in den Fächern Gemeinschaftskunde, Politik, Wirtschaft, Erdkunde, Ethik und Religion. Zielgruppe sind Jugendliche ab der 9. Klasse.

Wandel vernetzt denken ist eine privat getragene Initiative. Sie arbeitet inhaltlich unabhängig und gemeinwohlorientiert. Entwickelt, erstellt und geprüft werden die Unterrichtsmodule von Teams aus Lehrkräften und FachautorInnen.

Nachhaltigkeit und Generationengerechtigkeit

Mai 2022

Unterrichtsmaterial zu Generationengerechtigkeit und Nachhaltigkeit: überarbeitet und aktualisiert

Die Gerechtigkeit zwischen den Generationen ist immer öfters Thema in politischen und gesellschaftlichen Diskussionen. Was genau darunter zu verstehen ist und an welchen Maßstäben sich Generationengerechtigkeit bemessen soll, bleibt häufig unklar. Fakt ist: Das Konzept der Generationengerechtigkeit erweist sich als deutlich komplexer als es BürgerInnen und WählerInnen immer wieder vermittelt wird. Für das Konzept der Nachhaltigkeit gilt das ebenso.

Vor zwei Jahren hat die Bildungsplattform Wandel vernetzt denken durch die Veröffentlichung ihrer Themeneinheit Generationengerechtigkeit und Nachhaltigkeit eine Lücke im Angebot an Unterrichtsmaterial geschlossen. Nun wurden alle Unterrichtsmodule dieser Themeneinheit überarbeitet und aktualisiert. Die 13 einsatzfertigen Module stehen auf der Webseite der Bildungsplattform Wandel vernetzt denken zum kostenlosen Download bereit.

Die Themeneinheit spannt für beide Konzepte einen Bogen von den Grundlagen bis hin zur Anwendung. Bis auf zwei Ausnahmen sind die Module auch einzeln und ohne Vorkenntnisse einsetzbar. Die Module sind kompetenz- und handlungsorientiert. Viel Wert wird auf das Denken in Zusammenhängen (Systemdenken) gelegt. Die Themeneinheit arbeitet mit einer Vielzahl an didaktischen Methoden. Zur Aktivierung der Jugendlichen werden überdies eigens erstellte Cartoons, Comics und Sketchnotes verwendet. Für die Lehrkräfte enthält jedes Modul einen umfangreichen Teil mit didaktischen und fachlichen Hintergrundinformationen sowie Checklisten zur Vorbereitung der Unterrichtsstunden. Die verwendeten Quellen sind ausführlich nachgewiesen bis hin zur Ebene von Einzelfakten. Dabei werden fast ausschließlich Primärquellen verwendet.

Zielgruppe sind Schülerinnen und Schüler ab 15 Jahren insbesondere der Schularten Gymnasium, Gemeinschaftsschule und Realschule (Deutschland), Allgemeinbildende höhere Schule und Berufsbildende höhere Schule (Österreich) sowie Maturitätsschule und Fachmittelschule (Schweiz). Einsetzen lassen sich die Module beispielsweise in den Fächern Geographie, Gemeinschaftskunde, Politik, Sozialwissenschaften, Wirtschaft und Ethik, zudem fächerübergreifend und in Vertretungsstunden.

März 2022

Prämiertes Unterrichtsmaterial zu vernetztem Denken neu überarbeitet – kostenloser Download

Die Welt ist komplex. Doch der Umgang von Menschen, Organisationen und der Gesellschaft mit komplexen Realitäten ist häufig bemerkenswert simpel und linear. Themen und Probleme werden meist isoliert betrachtet, trotz vielerlei Vernetzungen. Zudem wird in komplexe Systeme eingegriffen, ohne deren Aufbau, Verhalten und Dynamiken verstanden zu haben. In der Folge werden oft Symptome bekämpft, nicht Ursachen. Zudem vergrößert man Probleme und schafft neue.

Auch die Schule fördert vielfach noch immer lineares statt vernetztes Denken. Um Abhilfe zu schaffen, hat die Bildungsplattform Wandel vernetzt denken im Jahr 2017 eine Lücke geschlossen: Mit der Themeneinheit zu vernetztem Denken und Handeln wird Lehrkräften umfassendes und systematisch aufgebautes Lehrmaterial zum Umgang mit Komplexität zur Verfügung gestellt. Die Themeneinheit umfasst 19 Module, die kostenlos downloadbar sind. 2018 wurde dieses Unterrichtsmaterial von der Worlddidac-Stiftung ausgezeichnet.

Nun hat die Bildungsplattform Wandel vernetzt denken das gesamte Unterrichtsmaterial überarbeitet. Hierbei ging es nicht allein darum, die Inhalte zu aktualisieren. Vielmehr wurden beispielsweise die Hintergrundinformationen für die Lehrkräfte und die Anleitung zur Vorbereitung der Stunde noch kompakter und übersichtlicher gestaltet. Auch die Materialien für die Schülerinnen und Schüler sind optimiert, etwa durch die Zeilennum­merierung von Texten.

Das Unterrichtsmaterial verfolgt einen ganzheitlichen, fächerübergreifenden und kompetenzorientierten Ansatz. Es schult reflektiertes und konstruktiv-kritisches Denken sowie Multiperspektivität. Zugleich schafft es Handlungs- und Methodenkompetenz. Durch die einzelnen Module werden die Schülerinnen und Schüler nicht nur befähigt, die Welt besser zu verstehen. Sie werden überdies in die Lage versetzt, politische Maßnahmen besser auf zielgerichtete Wirkung zu beurteilen. Und schließlich lernen sie, mit Komplexität in ihrem eigenen Leben besser umzugehen.

Einsetzen lassen sich die einzelnen Module beispielsweise in den Fächern Gemeinschaftskunde, Politik, Wirtschaft, Erdkunde, Ethik, Religion, Geschichte und Deutsch. Zielgruppe sind Schülerinnen und Schüler ab der 9. Klasse (Mittel- und Oberstufe).

Dezember 2021

Nationale UNESCO-Auszeichnung für den Träger der Bildungsplattform „Wandel vernetzt denken“

Das Studienbüro Jetzt & Morgen hat am 10. Dezember 2021 eine Nationale Auszeichnung Bildung für Nachhaltige Entwicklung erhalten. Mit dieser Auszeichnung wird das umfassende Angebot der Bildungsplattform Wandel vernetzt denken gewürdigt.

Die Jury überzeugte das beispielhafte Engagement für Bildung für nachhaltige Entwicklung und der besondere Einsatz für die Globalen Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen. Vergeben wurde die Auszeichnung durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung und die Deutsche UNESCO-Kommission. Dr. Roman Luckscheiter, der Generalsekretär der Deutschen UNESCO-Kommission, hob bei der Auszeichnung den innovativen Ansatz des Unterrichtsmaterials hervor.

Das Studienbüro Jetzt & Morgen ist eine privat getragene Initiative, die inhaltlich unabhängig und gemeinwohlorientiert arbeitet. Sie bietet mit der Bildungsplattform Wandel vernetzt denken fundiertes, kompetenzorientiertes und handlungsorientiertes Lehrmaterial und Arbeitsblätter zum kostenfreien Download. Themenfelder sind Nachhaltigkeit, Generationengerechtigkeit und vernetztes Denken.

Dezember 2021

Unterrichtsmaterial zu Bedürfnissen: 30.000 Downloads

Großer Erfolg für die Bildungsplattform Wandel vernetzt denken: Ihr vor vier Jahren veröffentlichtes Unterrichtsmodul zu Bedürfnissen wurde kürzlich zum 30.000sten Mal von der Webseite der Plattform heruntergeladen.

Zentraler Erfolgsfaktor ist der gesamtheitliche Ansatz. Im Mittelpunkt stehen dabei zunächst zwei Fragen: Wie unterscheiden sich die grundlegenden Bedürfnisse des Menschen von seinen weiteren Wünschen? Und welche Bedürfnisse könnten zukünftige Generationen haben? Auf beide Fragen erarbeiten sich die Schülerinnen und Schüler Antworten. Mit diesem inhaltlichen Ansatz hebt sich das erfolgreiche Unterrichtsmodul von ähnlichen Materialien anderer Herausgeber ab.

Die Antworten auf diese zwei Fragen sind Voraussetzung, um die Konzepte der Nachhaltigkeit und der Generationengerechtigkeit verstehen und auch anwenden zu können. Bei beiden Konzepten stehen Bedürfnisse im Mittelpunkt der Definition – für die gegenwärtige Generation, aber auch für zukünftige Generationen.

Das Modul zu Bedürfnissen ist Teil der Themeneinheit Generationengerechtigkeit und Nachhaltigkeit mit 14 kompetenzorientierten Unterrichtsmodulen. Sie alle lassen sich von der Webseite www.wandelvernetztdenken.de kostenfrei herunterladen.

Wandel vernetzt denken ist eine inhaltlich unabhängige und gemeinwohlorientierte Initiative. Sie bietet mit ihrer Webplattform fundiertes, kompetenzorientiertes und handlungsorientiertes Lehrmaterial und Arbeitsblätter zum kostenfreien Download. Getragen wird das Projekt durch privates Engagement.

Juni 2020

Neues Unterrichtsmaterial zu Generationengerechtigkeit und Nachhaltigkeit

Nachhaltigkeit und Generationengerechtigkeit sind mächtige Begriffe, die in der gesellschaftlichen Diskussion zu Schlagwörtern geworden sind. Oft kommen sie fragwürdig schnell zum Einsatz, ohne dass deutlich ist, nach welchem Maßstab bewertet wurde und was sich grundlegend hinter der Begrifflichkeit verbirgt. Festzuhalten ist: Sowohl Generationengerechtigkeit als auch Nachhaltigkeit sind deutlich komplexere Konzepte als VerbraucherInnen, BürgerInnen und WählerInnen immer wieder vermittelt wird.

Das neue kompetenzorientierte Unterrichtsmaterial der Webplattform Wandel vernetzt denken befasst sich mit Grundlagen, Maßstäben und Anwendungen von Nachhaltigkeit und Generationengerechtigkeit – und steht zum kostenlosen Download bereit.

Einsetzen lässt sich das Unterrichtsmaterial beispielsweise in den Fächern Gemeinschaftskunde, Politik, Wirtschaft, Erdkunde, Ethik und Religion. Zielgruppe sind Schülerinnen und Schüler ab der 9. bzw. 10. Klasse (Mittel- und Oberstufe). Die Themeneinheit überzeugt nicht allein durch ihren umfassenden inhaltlichen Ansatz und eine hohe inhaltliche sowie didaktische Qualität. Mit dem Einbezug von Generationengerechtigkeit füllt sie eine große Lücke im Angebot an Unterrichtsmaterial.

Juli 2018

Worlddidac Award 2018 für Unterrichtsmaterial zu vernetztem Denken

Die Bildungsplattform www.wandelvernetztdenken.de bietet 19 Unterrichtsmodule zu vernetztem Denken zum kostenlosen Download. Dieses Unterrichtsmaterial wurde nun mit einem Worlddidac Award ausgezeichnet. Die Auszeichnungen werden alle zwei Jahre durch die Worlddidac Stiftung in Bern vergeben. Dazu bewerten internationale Bildungsexperten und Lehrkräfte das eingereichte Bildungsmaterial in Bezug auf Substanz, Nutzen, pädagogischen und didaktischen Wert, Handhabung sowie Innovation.

„Unter der Berücksichtigung der vorgegebenen Kriterien befand das Kollegium, dass es sich bei der gesamten Modulpalette um eine besonders lobenswerte Bildungslösung handelt, die für den Einsatz in Schulen überaus empfehlenswert ist.“, fasste die Jury ihre Bewertung des Unterrichtsmaterials zu vernetztem Denken zusammen.

März 2018

5.000ster Download

Im Mai letzten Jahres startete unsere Webplattform mit Unterrichtsmaterial zu vernetztem Denken. Jetzt wurde die fünftausendeste Unterrichtsmaterial-Datei heruntergeladen. Dieser Erfolg ist uns Ansporn, die Plattform mit weiterem hochwertigem Material zu erweitern.

Februar 2018

Neues Unterrichtsmodul: „Sind Elektroautos umweltfreundlich?“

Zum Thema

September 2017

Das Buch zur Themeneinheit „Vernetzt denken und handeln“

Andreas Becker: „Vernetzt denken in Politik, Wirtschaft und Alltag: Warum es so schwierig ist und wie es dennoch gelingt“.

München, Utz Verlag 2017. 320 Seiten, 97 Abbildungen.
Euro 26,00 (D); Euro 26,80 (A).

Warum ist die Gesellschaft mit unzähligen großen wie kleinen Problemen konfrontiert? Die Hauptursache liegt in einem falschen Umgang mit komplexen Themen. Fatal sind die Folgen, wie sich den Medien täglich entnehmen lässt: schlechte „Lösungen“, hohe Kosten und neue Schwierigkeiten. Auch in Wirtschaft und Alltag findet sich diese Problematik.

Will man kleine und große Herausforderungen meistern, führt an vernetztem Denken kein Weg vorbei. Unterhaltsam vermittelt dieses Buch ein Verständnis für Komplexität sowie vernetztes Denken und Handeln. Es zeigt die wichtigsten Fehler im Umgang mit komplexen Situationen und Problemen an Beispielen auf und erläutert ausführlich, wie vernetztes Denken gelingt. Eine Vielzahl an Abbildungen, Anleitungen, Checklisten und Werkzeugen unterstreicht den praktischen Nutzen des Buches.

Mai 2017

Kostenloses Unterrichtsmaterial zu vernetztem Denken: Neue Webseite gestartet

„Junge Menschen und die Gesellschaft durch vernetztes Denken stärken“ – unter diesem Motto steht die neue Webplattform „Wandel vernetzt denken“. Sie bietet Unterrichtsmaterial zum kostenlosen Download. Hintergrund ist die zunehmende Komplexität der Welt, mit der die Gesellschaft seit langem nicht mehr Schritt hält.

„Warum vernetzt denken?“„Wie lassen sich die wichtigen Themen erkennen?“ „Wie helfen Kreativität und Intuition, schwierige Situationen zu bewältigen?“ Zur Themeneinheit Vernetztes Denken finden sich auf der Plattform www.wandelvernetztdenken.de 19 hochwertige und einsatzfertige Unterrichtsmodule zum Download. Die schüler- und lebensweltorientierten Module setzen weder bei der Lehrkraft noch bei den Schülerinnen und Schülern Vorkenntnisse voraus.

Das Unterrichtsmaterial basiert auf einem ganzheitlichen, fächerübergreifenden und kompetenzorientierten Ansatz. Es schult konstruktiv-kritisches und reflektiertes Denken sowie Multiperspektivität – dazu Handlungs- und Methodenkompetenz. Die Schüler werden durch die Module nicht nur befähigt, die Welt besser zu verstehen und politische Maßnahmen auf zielgerichtete Wirkung beurteilen zu können. Sie lernen vor allem, mit Komplexität in ihrem eigenen Leben besser umzugehen.

Einsetzen lässt sich das Unterrichtsmaterial beispielsweise in den Fächern Gemeinschaftskunde, Politik, Wirtschaft, Erdkunde, Ethik, Religion, Geschichte und Deutsch. Zielgruppe sind Schülerinnen und Schüler ab der 9. Klasse (Mittel- und Oberstufe).

In den nächsten Monaten folgen Unterrichtsmaterialien zur Themeneinheit „Nachhaltigkeit und Generationengerechtigkeit – eine systematische Hinführung“. Anfang 2018 wird auch diese Themeneinheit mit 18 Modulen komplett sein.

Wandel vernetzt denken ist eine privat getragene und finanzierte Initiative. Sie arbeitet inhaltlich unabhängig und gemeinwohlorientiert. Entwickelt, erstellt und geprüft werden die Unterrichtsmodule von Teams aus Lehrkräften und Fachautoren.