Vernetzt denken und handeln –
komplexe Probleme meistern

Themeneinheit

Modul 10: Wie lassen sich die wichtigen Themen erkennen?

Eine Vielzahl von unterschiedlichen Aufgaben, die erledigt werden müssen – doch womit beginnt man? Und welche Aufgaben können außer Acht gelassen werden? Wohl jeder kennt diese Situation aus seinem alltäglichen Leben. Doch kommt sie nicht nur auf persönlicher Ebene vor, auch auf gesellschaftlicher Ebene tritt sie auf. Politiker und Manager sind ebenso betroffen wie Schüler, Rentner und andere Gesellschaftsgruppen. Bleiben wichtige Themen übersehen oder muss unvorbereitet gehandelt werden, drohen negative Entwicklungen. Während diese im persönlichen Bereich auf das Individuum und sein Umfeld beschränkt bleiben, betreffen die Konsequenzen in Wirtschaft und Politik viele Menschen. Entscheidend ist, aufkommende Probleme und Handlungsnotwendigkeiten vorausschauend zu erkennen und richtige Prioritäten zu setzen. Was einfach erscheint, erweist sich als herausfordernde Aufgabe. Mit diesem Modul erarbeiten sich die Teilnehmer das notwendige Rüstzeug.

  • Zielgruppe

    Teilnehmer ab 15 Jahren insbesondere der Schularten Gymnasium, Gemeinschaftsschule und Realschule (Deutschland), Allgemeinbildende höhere Schule und Berufsbildende höhere Schule (Österreich) sowie Maturitätsschule und Fachmittelschule (Schweiz).

  • Zeitbedarf

    90 Minuten plus 45 Minuten optional

  • Teilnehmerzahl

    Dieses Modul (Teil 1) ist standardmäßig für 25 Teilnehmer ausgelegt. Bei einer kleineren oder größeren Teilnehmerzahl lässt sich die Zahl der Gruppen in der Gruppenarbeitsphase entsprechend anpassen (Gruppen werden so z. B. doppelt besetzt).

    Für Teil 2 gibt es keine besonderen Empfehlungen.

  • Die Teilnehmer erarbeiten Antworten zu den folgenden Fragen:

    • Wie lassen sich die wichtigen Themen erkennen? (Übergeordnete Leitfrage des Moduls)
    • Wie kann man mit einer Vielzahl von bereits bestehenden Problemen und Aufgaben umgehen? (Modul Teil 1)
    • Wie kann man wichtige Themen vorausschauend erkennen – und warum ist dies zentral? (Modul Teil 2)
    • Warum werden wichtige Themen oft übersehen? (Modul Teil 2)
  • Vorausgesetztes Modul

    keins

  • Module, an die das vorliegende inhaltlich anknüpft

    • Wandel vernetzt denken – komplexe Probleme meistern:
      Warum vernetzt denken?
    • Wandel vernetzt denken – komplexe Probleme meistern:
      Warum werden Ursachen falsch ermittelt und falsche Schlussfolgerungen gezogen?
    • Wandel vernetzt denken – komplexe Probleme meistern:
      Prognosen – ein verlässliches Instrument, um die Zukunft zu planen?
    • Wandel vernetzt denken – komplexe Probleme meistern:
      Warum lassen sich komplexe Probleme (meist) nicht lösen?
Do NOT follow this link or you will be banned from the site!