Themeneinheit

Generationengerechtigkeit
und Nachhaltigkeit

Modul 13: Wie kann die Gesellschaft nachhaltiger wirtschaften?

In diesem Modul erkennen die Teilnehmenden am Beispiel des klimaschädlichen CO2 die Notwendigkeit, das Verursacherprinzip bei Umweltbelastungen anzuwenden und somit die Schädigung der Umwelt zu einem Kostenfaktor zu machen – und so Unternehmen Anreize zu geben, Umweltbelastungen zu vermeiden. Als Instrumente lernen sie hierzu die CO2-Steuer sowie die CO2-Grenzsteuer kennen.

Wie kann das funktionieren, national wie international? Welche Schwierigkeiten ergeben sich dabei? Mit diesen Fragen setzen sich die Teilnehmenden auseinander. Abschließend beschäftigen sie sich mit konkreten Strategien, mit denen nachhaltiger und auch klimaschonender gewirtschaftet werden kann, und lernen u.a. den Nutzenverkauf als neues Konzept für Unternehmen kennen.

  • Zielgruppe

    Schülerinnen und Schüler ab 15 Jahren insbesondere der Schularten Gymnasium, Gemeinschaftsschule und Realschule (Deutschland), Allgemeinbildende höhere Schule und Berufsbildende höhere Schule (Österreich) sowie Maturitätsschule und Fachmittelschule (Schweiz).

  • Zeitbedarf

    1. Teil: 90 Minuten.
    2. Teil: 45 Minuten
    3. Teil: 90 Minuten (optional)

  • Teilnehmerzahl

    Keine besonderen Empfehlungen.

  • Die Teilnehmer erarbeiten Antworten zu den folgenden Fragen:

    • Wie kann die Gesellschaft nachhaltiger wirtschaften? (Leitfrage)
    • Was ist das Verursacherprinzip? (Teil 1)
    • Welche Vor- und Nachteile hat die CO2-Steuer?
    • Welche wirtschaftlichen und ökologischen Folgen hat die CO2-Steuer in nationalem und internationalem Kontext?
    • Können diese Folgen durch die CO2-Grenzsteuer abgewendet werden? (Teil 2)
    • Welche Vor- und Nachteile hat die CO2-Grenzsteuer?
    • Mit welchen Strategien lässt sich nachhaltiger wirtschaften? (Teil 3)
    • Welchen Einfluss auf die Umwelt hat eine kurze Lebens- und Nutzungsdauer von Smartphones?
    • Aus welchen Gründen haben Smartphones eine kurze Nutzungs- und eine kurze Lebensdauer?
    • Welche Phasen durchläuft ein Produkt und in welchen davon können Ressourceneinsatz und Schadstoffausstoß verringert werden durch Strategien, die die Lebensdauer des Produktes verlängern?
    • Welchen Einfluss hat die Nutzung von Strategien, die die Lebensdauer von Produkten verlängern, auf Ressourcenverbrauch, Müllerzeugung und CO2-Emissionen?
    • Wie funktioniert der Nutzenverkauf und wie trägt er zur Nachhaltigkeit bei?
  • Vorausgesetztes Modul

    keins

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!