Themeneinheit

Generationengerechtigkeit
und Nachhaltigkeit

Modul 14: Nachhaltigkeit: Sollte das globale Bevölkerungswachstum begrenzt werden, und falls ja, wie?

Die Weltbevölkerung unterliegt einem drastischen Zuwachs, welcher vor allem in den Entwicklungsländern und dort vornehmlich in den ärmsten Staaten stattfindet. Die starke Zunahme der Bevölkerung steht global der Nachhaltigkeit entgegen. Dieses Modul befasst sich anhand von Länderbeispielen aus Afrika und Asien mit den Ursachen der hohen Geburtenraten sowie den Folgen für Mensch und Natur, untersucht Lösungsansätze zur Begrenzung des Wachstums und stellt schließlich die Frage, inwiefern eine Begrenzung des Bevölkerungswachstums ethisch legitim sein kann.

  • Zielgruppe

    Schülerinnen und Schüler ab 15 Jahren insbesondere der Schularten Gymnasium, Gemeinschaftsschule und Realschule (Deutschland), Allgemeinbildende höhere Schule und Berufsbildende höhere Schule (Österreich) sowie Maturitätsschule und Fachmittelschule (Schweiz).

  • Zeitbedarf

    2 mal 90 Minuten

  • Teilnehmerzahl

    Keine besonderen Empfehlungen.

  • Die Teilnehmer erarbeiten Antworten zu den folgenden Fragen:

    • Wie entwickelt sich die Weltbevölkerung zahlenmäßig?
    • Ist ein nachhaltiges Leben angesichts des Wachstums der Weltbevölkerung zukünftig möglich?
    • Welche Folgen hat es, wenn die Erdbevölkerung weiter zunimmt und die zusätzlichen Menschen vor allem in den ärmsten Ländern geboren werden?
    • Welche Ursachen hat das hohe Wachstum in verschiedenen Entwicklungsländern?
    • Welche bevölkerungspolitischen Maßnahmen gibt es?
    • Auf welche Weise beeinflussen Frauen- / Mädchenbildung und staatliche Sozialversicherung die Geburtenzahlen?
    • Welche Maßnahmen zur Begrenzung des Bevölkerungswachstums sind ethisch vertretbar und aus welchen Gründen?
  • Vorausgesetztes Modul

    keins

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!