Themeneinheit

Generationengerechtigkeit
und Nachhaltigkeit

Modul 2: Was ist gerecht? Vorbereitung für Generationengerechtigkeit

Die Frage, was gerecht ist, beschäftigt die Menschen seit jeher. Ob bei den Bildungschancen von Kindern, der Ausgestaltung von Steuern oder der Gehaltserhöhung eines Kollegen – stets fällt der Begriff der Gerechtigkeit, ein Streben nach dieser zeigt sich unabhängig von Ethnie, gesellschaftlicher Schicht und Alter. Doch was gerecht ist, darüber gehen die Meinungen im konkreten Fall oft weit auseinander.

Eine besondere Bedeutung hat das Ziel der Gerechtigkeit bei Betrachtungen zwischen Generationen. In Vorbereitung der Frage, was generationengerecht ist (Modul 3), erarbeiten sich die Schülerinnen und Schüler in diesem Modul die Grundlagen für den Gerechtigkeitsbegriff anhand ausgewählter Prinzipien.

  • Zielgruppe

    Schülerinnen und Schüler ab 15 Jahren insbesondere der Schularten Gymnasium, Gemeinschaftsschule und Realschule (Deutschland), Allgemeinbildende höhere Schule und Berufsbildende höhere Schule (Österreich) sowie Maturitätsschule und Fachmittelschule (Schweiz).

  • Zeitbedarf

    90 Minuten

  • Teilnehmerzahl

    Keine besonderen Empfehlungen.

  • Die Teilnehmer erarbeiten Antworten zu den folgenden Fragen:

    • Was ist gerecht? (übergeordnete Leitfrage)
    • Welches sind die gängigen Prinzipien zur Herstellung von Gerechtigkeit? (Begrifflichkeit)
    • Sind die Gerechtigkeitsprinzipien universell einsetzbar?
    • Welche Prinzipien streiten im Fall der Einkommenssteuersätze miteinander und wie bewerte ich selbst diesen Streit?
  • Vorausgesetztes Modul

    keins

  • Module, an die das vorliegende inhaltlich anknüpft

    keine

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!