Flucht und Asyl

Themeneinheit

Modul 4: Sollte der Klimawandel als Fluchtursache anerkannt werden?

Eine immer drängender werdende Frage betrifft den Umgang mit Menschen, die vor den Folgen des Klimawandels fliehen. Im internationalen wie nationalen Recht werden sie nicht als Flüchtlinge anerkannt. Ist das ethisch richtig? Welche Gründe sprechen für und gegen die Anerkennung des Klimawandels als Fluchtursache? Und wie hängen Klimawandel, Armut und Gewalt als Fluchtursachen zusammen? Mit diesen Fragen beschäftigen sich die Teilnehmenden im Unterrichtsmodul.

  • Zielgruppe

    Schülerinnen und Schüler ab 15 Jahren insbesondere der Schularten Gymnasium, Gemeinschaftsschule und Realschule (Deutschland), Allgemeinbildende höhere Schule und Berufsbildende höhere Schule (Österreich) sowie Maturitätsschule und Fachmittelschule (Schweiz).

  • Zeitbedarf

    90 Minuten

  • Teilnehmerzahl

    Keine besonderen Empfehlungen.

  • Die Teilnehmer erarbeiten Antworten zu den folgenden Fragen:

    • Sollte der Klimawandel als Fluchtursache anerkannt werden? (Leitfrage)
    • Was sind Klimaflüchtlinge?
    • Warum ist es so schwer, zu definieren, was ein Klimaflüchtling ist?
    • Wie ist die rechtliche Lage von Klimaflüchtlingen?
    • Wie hängen Klimawandel, Armut und Gewalt als Fluchtursachen zusammen?
    • Welche Gründe sprechen für und gegen die Anerkennung des Klimawandels als Fluchtursache?
  • Vorausgesetztes Modul

    keins

  • Module, an die das vorliegende inhaltlich anknüpft

    • Wie soll unser Land Flüchtlingen helfen?
      Warum entscheiden Briefe über Leben? Ein Mystery zu Flucht und Asyl
    • Wie soll unser Land Flüchtlingen helfen?
      Exkurs: Welche Schutzformen gibt es für Asylsuchende in Deutschland?
    • Wie soll unser Land Flüchtlingen helfen?
      Exkurs: Wie funktioniert das Asylverfahren in Deutschland?
Do NOT follow this link or you will be banned from the site!